Sickert Walter

Walter Sickert

 

Walter Sickert wurde am 31. Mai 1860 in München, in Bayern geboren.

 

Walter Sickert war Maler und Grafiker und eine zentrale Figur in der britischen Avantgarde Malerei im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Sickert war der Sohn von Oswald Adalbert Sickert, einem in Dänemark geborenen deutschen Zeichner, der sich 1868 in England niederließ.

 

Nach einigen Jahren als Schauspieler, arbeitete der junge Walter Sickert ab 1881 an der „Slade School of Art“ in London. 1882 wurde er Assistent von James McNeill Whistler, und im folgenden Jahr traf er den französischen Impressionisten Edgar Degas in Paris. Diese Künstler haben seine Arbeit stark beeinflusst.

 

Walter Sickerts erste Bilder von Londoner Musikhallen Interieurs, die zu einem seiner typischsten Sujets wurden, erschienen 1888 im „New English Art Club“. Solche Werke halfen dem britischen Publikum, den Alltag des Impressionismus zu verstehen.

 

Nachdem Walter Sickert von 1898 bis 1905 seinen Lebensunterhalt als Porträtmaler verdient hatte, lebte Sickert in Dieppe, Frankreich, und in Venedig, wo er oft Landschaften malte. 1905 kehrte Sickert nach London zurück, wo er sich mit den Malern Augustus John und Lucien Pissarro, dem Sohn des impressionistischen Meisters Camille Pissarro, zusammenschloss, um fortschrittliche Ideen in der britischen Malerei zu vertreten. In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts begann er damit, verstörende Themen darzustellen, wie zum Beispiel eine Serie zweideutiger Werke mit dem Titel „Camden Town Murder“.

 

Bis 1911 wurde Walter Sickert die leitende Figur der „Camden Town Group“, einer Vereinigung von Künstlern, die sich für eine unromantische Vision der urbanen Szene einsetzten. Die raue Qualität der Ästhetik der Gruppe zeigt sich in Gemälden, wie „Ennui“, entstanden gegen 1913. Die Gruppe organisierte auch Ausstellungen des französischen und britischen Impressionismus und Post-Impressionismus.

 

Ab Mitte der 1920er Jahre bis zum Ende seines Lebens, wohnte Walter Sickert in verschiedenen Lokalitäten, darunter Dieppe in England, Bath und Kent.

 

Walter Sickert starb am 22. Januar 1942, in Bathampton, Somerset, England, im Alter von 82 Jahren.

 

Hier finden Sie x Gemälde von Walter Sickert