Munch Edvard

Edvard Munch

 

Reproduktion nach Edvard Munch - Selbstportrait Edvard Munch wurde am 12. Dezember 1863, auf dem Bauernhof Engelaug in Løten, 140 km nördlich der Hauptstadt Kristiania, welches das heute Oslo ist, geboren.

 

Sein Vater, Christian Munch, arbeitete dort als Militärarzt. Als Edvard Munch geboren wurde, schien er zunächst sehr schwach und musste aus diesem Grund sogar zu Hause getauft werden. Bevor Edvard ein Jahr alt wurde, zog die Familie nach Kristiania, hielt aber Kontakt mit Engelaug.

 

Im Jahr 1868, als Edvard Munch fünf Jahre alt war, starb seine Mutter an Tuberkulose, weshalb ihre Schwester, Karen Bjølstad, einzog, um sich um die fünf Kinder zu kümmern und den Haushalt zu führen.

 

Edvard Munch verlor 1877 seine ältere Schwester Sophie an der gleichen Krankheit. Er selbst litt an chronischer asthmatischer Bronchitis und hatte als Kind oft schweres Fieber. In späteren Bildern wie "Die tote Mutter", "Tod im Krankenzimmer" und "Das kranke Kind" drückte er seine Gefühle aus, die mit seinen Erinnerungen an die Krankheit und den Tod seiner Mutter und der Schwester zusammenhingen.

 

1880, nach einer einjährigen Ausbildung zum Ingenieur am Technical College in Kristiania, entschied Edvard Munch , dass die Malerei sein Lebensinhalt sein soll. Im Dezember schrieb er sich an der Königlichen Kunst- und Designschule in Kristiania ein. Reproduktion nach Edvard Munch - Die Frauen auf der BrueckeSein gottesfürchtiger Vater sorgte sich um seinen Sohn, da er wusste welche Verlockungen hinter einem Leben als Künstler liegen.

 

1882 mietete Edvard Munch mit sechs Kollegen ein Atelier im Zentrum der Stadt. Das Studio befand sich im "Pultosten" Gebäude in der Nähe des Parlaments in der Karl Johans Straße.

 

Die jungen Maler erhielten Unterricht von dem bekannten und angesehenen Naturmaler Christian Krohg. Die Form und Themen von Edvard Munchs Gemälden aus dieser Zeit waren eindeutig von Krohg und dem Naturalismus beeinflusst. Familienmitglieder und Freunde waren häufige Modelle.

 

Im Jahr 1943 war Edvard Munch noch immer zur Arbeit fähig und feierte im Dezember seinen 80. Geburtstag.

 

Edvard Munch starb am 23. Januar 1944 in Ekely.

 

Munch hinterließ der Stadt Oslo etwa 1.150 Gemälde, 17.800 Drucke, 4.500 Aquarelle, Zeichnungen, sowie 13 Skulpturen, Schriften und literarische Notizen.

 

Hier finden Sie 1796 Gemälde von Edvard Munch

 

Biografie bei Wikipedia - Video bei Youtube