Modersohn-B. P.

Paula Modersohn-Becker

 

Paula Modersohn-Becker wurde am 8. Februar 1876, in Dresden, Deutschland geboren. Sie war das dritte von sieben Kindern in ihrer Familie. Ihr Vater, Carl Woldemar Becker, war der Sohn eines russischen Universitätsprofessors und als Ingenieur bei der Deutschen Bahn beschäftigt. Ihre Mutter, Mathilde stammte aus der Adelsfamilie "von Bültzingslöwen", deren Eltern, ihre Kinder in einem kultivierten und intellektuellen Haushaltsumfeld großzogen.

 

Paula Modersohn-Becker erhielt ihre ersten Zeichenkurse an der St. John's Wood Art School. Neben einer Ausbildung zur Lehrerin, in den Jahren von 1893 bis 1895 bekam sie private Unterrichtsstunden in Malerei. 1896 nahm sie an einem, vom Verein der Berliner Künstlerinnen, gesponserten Kurs für Malerei und Zeichnung teil, der Kunstunterricht speziell für Frauen anbot.

 

Beckers Freundin Clara Westhoff verließ Bremen Anfang 1899, um in Paris zu studieren. Im Dezember desselben Jahres folgte sie ihr und studierte ab 1900 an der Académie Colarossi im Quartier Latin. Im April des selben Jahres, fand die große hundertjährige Ausstellung in Paris statt.

 

Bis 1907 wird Paula Modersohn-Becker weitere sechs ausgedehnte Reisen nach Paris, zu künstlerischen Zwecken unternehmen. Meist ohne den Ehemann, den sie zwischenzeitlich heiratete. Während eines ihrer Aufenthalte in Paris besuchte sie Kurse an der École des Beaux-Arts.

 

Paula Modersohn-Becker besuchte häufig zeitgenössische Ausstellungen und war besonders von der Arbeit von Paul Cézanne fasziniert. Die Postimpressionisten waren ebenfalls einflussreich, darunter Vincent van Gogh und Paul Gauguin. Auch Einflüsse des Fauvismus tauchen auch in ihren Arbeiten auf, wie zum Beispiel in "Poorhouse Woman with a Glass Bottle".

 

1907 kehrte Paula Modersohn-Becker zu ihrem Mann nach Worpswede zurück. Da dieser gerne Kinder haben wollte, Paula Modersohn-Becker aber weiter ihrer Kunst nachgehen, befand sie sich lange in einem Zwiespalt, gebar dann aber am 2. November 1907 doch einen Sohn und starb 19 Tage darauf an den Folgen. Paula Modersohn-Becker wurde gerade einmal 31 Jahre Jahre alt.


Hier finden Sie 153 Gemälde von Paula Modersohn-Becker