K-L - Leibl Wilhelm

Wilhelm Leibl

 

Wilhelm Leibl wurde am 23. Oktober 1844, in Köln geboren. Sein Vater, Carl Leibl, war zu dieser Zeit der Kölner Domkapellmeister.

 

Bevor Wilhelm Leibl seine künstlerische Ausbildung, bei dem Maler Hermann Becker, im Jahr 1861, begann, ging er in die Schlosserlehre, welche er dann aber schnell abbrach.

 

Wilhelm Leibl trat 1864 in die Königliche Kunstakademie in München ein und studierte anschließend bei mehreren Künstlern, darunter Carl Theodor von Piloty. Er gründete 1869 mit Johann Sperl, Theodor Alt und Rudolf Hirth du Frênes ein Gruppenatelier. Leibls Bilder, welche die Bewunderung für die holländischen alten Meister widerspiegelten, wirkten lockerer, mit ihren Motiven und der dick aufgetragenen Farbe, vor dunklem Hintergrund.

 

1870 folgte Wilhelm Leibl Courbets Vorschlag und ging nach Paris, wo er mit Édouard Manet bekannt gemacht wurde. Noch im selben Jahr, war er gezwungen, aufgrund des Ausbruchs des Deutsch-Französischen Krieges, nach Deutschland zurückzukehren. Wilhelm Leibl ging zunächst nach München und versammelte einige der Künstler vor Ort, im so genannten Heibelkreis, um sich herum.

 

Wilhelm Leibl verließ München gegen 1873 und zog sich in das bayerische Landleben zurück, wo er die Bauern in Alltagsszenen ohne Sentimentalität oder Anekdoten darstellte. In der ersten Hälfte der 1870er Jahre schuf Wilhelm Leibl eine Serie von 19 Radierungen. Auch Zeichnungen mit Kohle kommen hinzu.

 

Wilhelm Leibl war nun in einer Phase des Schaffen, die von Präzision und Aufmerksmakeit geprägt ist. Er schuf von 1878 bis 1882 in Berbling sein vielleicht bekanntestes Werk, die „Drei Frauen in der Kirche“. Sein intensiv realistischer Stil erinnert, wegen seiner klaren Definitionen an Hans Holbein. In den folgenden Jahren zog er nach Bad Aibling und 1892 nach Kutterling.

 

Wilhelm Leibl besuchte die Niederlande im Jahr 1898, und im darauf folgenden Jahr wurden seine Arbeiten in einer Berliner Ausstellung aufgenommen.

 

Wilhelm Leibl starb am 4. Dezember 1900 in Würzburg, im Alter von 56 Jahren.

 

Sie finden hier 25 Bilder von Wilhelm Leibl