Lavery Sir John

Sir John Lavery

 

Sir John Lavery wurde am 20.März 1856, in Belfast Irland geboren.

 

Sir John Laverybesuchte die Haldane Academy in Glasgow während der 1870er Jahre und die Académie Julian in Paris, in den frühen 1880er Jahren, wo er erste Landschaftsmalerei herstellt. Nach seiner Ausbildung kehrte nach Glasgow zurück, wo er sich dann auch erst einmal niederlässt.

 

1899 heiratet Sir John Lavery Kathleen MacDermont, die ihm bereits im darauf folgenden Jahr eine Tochter schenkt. Ein weiteres Jahr darauf stirbt seine Frau an den Folgen der Geburt und einer Tuberkuloseerkrankung.

 

1909 geht Sir John Lavery erneut eine Ehe, mit Hazel Martyn ein, aus welcher ebenfalls eine Tochter hervorgeht.

 

Da Sir John Lavery Arbeiten bekannt geworden sind, erhält er zwischenzeitlich, im Jahr 1888, den Auftrag, den Staatsbesuch von Königin Victoria, auf der Glasgower Internationalen Ausstellung zu malen. Dies treibt seine Karriere als Maler voran und schon bald geht er nach London. Dort schließt Sir John Lavery Bekanntschaft mit James McNeill Whistler, welcher einen deutlichen Einfluss auf die Arbeiten von Sir John Lavery nehmen wird.

 

Sir John Lavery wurde im Ersten Weltkrieg zum offiziellen Künstler ernannt. Die schlechte Gesundheit hielt ihn jedoch davon ab, an die Westfront zu reisen. Er blieb in Großbritannien und malte hauptsächlich Boote, Flugzeuge und Luftschiffe.

 

Während der Kriegsjahre wurde Sir John Lavery ein enger Freund der Familie Asquith und verbrachte Zeit mit ihnen in deren Residenz in Sutton Courtenay Thames, malte ihre Porträts und idyllische Bilder, wie „Summer on the River“. Nach dem Krieg wurde Sir John Lavery zum Ritter geschlagen und 1921 wurde er in die Royal Academy aufgenommen.

 

Später war Sir John Lavery an den Verhandlungen zum Irischen Unabhängigkeitskrieg beteiligt und spielte dabei eine wichtige Rollen, weshalb er dafür nach seiner Rückkehr nach Irland von vielen Instituten, wie beispielsweise der Universität von Dublin, geehrt wurde.

 

Sir John Lavery starb am 10. Januar 1941 im Alter von 84 Jahren.


Sie finden hier 422 Gemälde von Sir John Lavery