Homer Winslow

Winslow Homer

 

Winslow Homer wurde am 24. Februar, 1836 in Boston, Massachusetts geboren. Der Vater war Besitzer eines Eisenwarengeschäft und machte sein Geschäft mit dem Import von Waren und stieg später in den Goldhandel ein.

 

Mit dem Zeichnen begann Winslow Homer sehr früh und fand darin auch die Unterstützung von seinen Eltern. Diese schickten ihn zunächst auf die Grammar School und später in die Lehre bei John Bufford. Zuerst erlernte er das Erstellen von Lithographien und schon bald fertigte er Zeichnungen aller Senatoren des Bundesstaates.

 

Im Alter von 21 Jahren und nach Beendigung seiner Lehre nahm Winslow Homer sich ein eigenes Apartment und verkauft seine Zeichnungen an verschiedene Magazine und Illustrierte.

 

Bevor Winslow Homer 1859 nach New York zog, lebte er mit seiner Familie in Belmont, Massachusetts. Das Belmon-Haus seines Onkels, das Homer House von 1853, war die Inspiration für eine Reihe seiner frühen Illustrationen und Gemälde. Das Homer House, das dem Belmont Woman's Club gehört, ist heute für öffentliche Führungen begehbar.

 

Bis 1863 besuchte Winslow Homer Kurse an der National Academy of Design und studierte kurz mit Frédéric Rondel, der ihm die Grundlagen der Malerei beibrachte. Obwohl die Zeichnungen zu dieser Zeit wenig Beachtung fanden, zeigten sich Homers Fähigkeiten als Maler recht deutlich. Wie bei seinen urbanen Szenen, illustrierte Homer auch Frauen während des Krieges und zeigte die Auswirkungen an der Heimatfront, obwohl die Kriegsarbeit gefährlich und anstrengend war.

 

Bevor Winslow Homer seine Bilder an der National Academy of Design ausstellte, reiste Homer 1867 nach Paris, wo er für ein Jahr blieb. Sein hoch gelobtes, früh entstandenes Gemälde, „Häftlinge von der Front“, war zur gleichen Zeit auf der Weltausstellung in Paris zu sehen.

 

Winslow Homer verbrachte danach zwei Jahre, von 1881 bis 1882 im englischen Küstendorf Cullercoats, Tyne and Wear. Viele der Gemälde von Cullercoats beschäftigten sich mit Männern und Frauen und ihrem täglichen Heldentum.

 

Zurück in den USA, zeigte Winslow Homer seine englischen Aquarelle in New York. Kritiker bemerkten den Stilwechsel sofort und erkannten ihn schlussendlich als großen Künstler an.

 

Am 29. September 1910 ist Winslow Homer gestorben.



Hier finden Sie 535 Gemälde von Winslow Homer