Hodler Ferdinand

Ferdinand Hodler

 

Ferdinand Hodler wird am 14. März 1853 in Genf geboren. Sein Vater war Schreiner, der bereits früh an Tuberkulose starb.

 

Die Zeit für den jungen Ferdinand Hodler waren nicht leicht und von großen Verlusten geprägt. Seine Mutter geht eine zweite Ehe ein und stirb ebenfalls an Tuberkulose, auch seine 5 Geschwister werden in den darauf folgenden 18 Jahren, an den Folgen dieser Krankheit sterben.

 

Ferdinand Hodler bleibt allein mit seinem Stiefvater, der sein Geld mit Dekorationsmalerei verdient und ihn anlernt. Da der Stiefvater viel Alkohol trinkt, übernimmt Ferdinand Hodler 1865, dessen Studio, in einem Alter von 12 Jahren. Nun muss Ferdinand das Geld nach Hause bringen.

 

1871, im Alter von 18 Jahren, reiste Ferdinand Hodler zu Fuß nach Genf, um seine Karriere als Maler zu beginnen. Er besuchte wissenschaftliche Vorlesungen am Collège de Genève, und im dortigen Museum kopierte er Gemälde von Alexandre Calame.

 

1873 wurde Ferdinand Hodler Schüler von Barthélemy Menn und untersuchte Dürers Proportionen. Er unternahm 1875 eine Reise nach Basel, wo er die Gemälde von Hans Holbein studierte. Diese Werke werden einen großen Einfluss auf die Arbeit Ferdinand Hodler haben.

 

Ferdinand Hodler reiste 1878 nach Madrid, wo er mehrere Monate bleibt und Werke von Meistern, wie Tizian, Poussin und Velázquez im Museo del Prado studierte.

 

Die frühen Werke Ferdinand Hodlers bestanden aus Landschaften, Figurenkompositionen und Porträts, die einem lebhaften und realistischen Ausdruck hatten.

 

Im Jahr 1884 traf Ferdinand Hodler Augustine Dupin, die seine Begleiterin für die nächsten Jahre wurde und für ihn oft Modell stand. Ihr gemeinsamer Sohn, Hector Hodler, wird 1908 die World Esperanto Association gründen.

 

Ferdinand Hodler war ein weiteres Mal mit Bertha Stucki verheiratet, die in seinem Gemälde "Poetry" abgebildet ist. Als auch diese Ehe nicht hält, unternimmt Ferdinand Hodler im Jahr 1898 einen dritten Versuch und heiratet Berthe Jacques.

 

Ferdinand Hodler stirbt am 19. Mai, 1918 in einem Alter von 71 Jahren.

 

Hier finden Sie 269 Gemälde von Ferdinand Hodler