Reproduktionen

 Juan Gris

 

Juan Gris José Victoriano González-Pérez wurde am 23. März 1887, in Madrid, in Spanien geboren. Juan Gris war eine der führenden Figuren in der kubistischen Malerei und war das dreizehnte von vierzehn Kindern. Juan Gris besuchte in Madrid von 1902 bis 1904, die „Escuela de Artes y Manufacturas“, wo er Mathematik, Physik und mechanisches Zeichnen studierte. Obwohl er ein guter Schüler war, gefiel ihm die Starrheit des akademischen Lebens nicht, und seine natürliche Fähigkeit zu zeichnen ermutigte ihn, sich auf das Studium der Kunst zu konzentrieren.

 

Bald begann Juan Gris Zeichnungen für Zeitungen im sinnlich krummlinigen Jugendstil anzufertigen, zog 1906 nach Paris und ließ sich im Bateau Lavoir nieder, einer Künstlerwohnung, in der sein Landsmann Pablo Picasso lebte. Gris stand somit in Verbindung mit der Entwicklung des Kubismus, einem Stil, der von Picasso und Georges Braque, um 1907 initiiert wurde. Juan Gris schuf 1910 seine ersten ernsthaften Bilder und nahm im folgenden Jahr den kubistischen Stil an. 1912 erwarb der bekannte Kunsthändler Daniel Henry Kahnweiler, seine gesamte künstlerische Produktion.

 

Reproduktion nach Juan Gris - Harlekin mit Gitarre Im Jahr 1912 gaben Picasso und Braque ihre abstrakten Formanalysen auf und begannen, Bilder aus erfundenen Formen und Texturen zu synthetisieren, ein Stil, der als synthetischer Kubismus bezeichnet wird. Im folgenden Jahr kam Juan Gris zu seiner ganz eigenen und persönlichen Form des synthetischen Kubismus. Seine Arbeiten zeichnen sich durch streng geometrische Kompositionen aus, in denen fragmentierte Objekte und scharfkantige Flächen, mit höchster Klarheit gezeigt werden. Seine Version des Kubismus war strenger und klassischer und weniger spontan. Zwischen 1921 und 1927 jedoch verwandelte Juan Gris sein synthetisches kubistisches Idiom, so dass sein Stil zunehmend frei und lyrisch wurde.

 

Während Picasso und Braque sich darüber freuten, die Konventionen der Malerei zu zerstören, wollte Juan Gris das Auge erfreuen. Wie der Künstler selbst sagte: "Ich bevorzuge die Emotion, welche die Regel korrigiert". Trotz seines radikalen Umgangs beim Malen, popularisierten seine Bilder, mit den gesättigten Farben und traditionellen Motiven, die Avantgarde Bewegung.

 

Juan Gris starb am 11. Mai 1927 in Boulogne sur Seine, in Paris, im Altern von 40 Jahren.

 

Sie finden hier 214 Gemälde von Juan Gris

 

Biografie bei Wikipedia - Video bei Youtube