Home - Reproduktionen

Abel Grimmer

 

Abel Grimmer wurde im Jahr 1570 in Antwerpen geboren und war Sohn eines Malers.

 

Währende der Vater bekannte Bilder nur kopierte und günstig verkaufte, sollte Abel Grimmer einer der wichtigsten Maler seines Landes in der Renaissance werden. So ebnete er beispielsweise den Weg in den Naturalismus.

 

Neben den Landschaftsbilder, die Abel Grimmer malte entstanden auch architekturästhetische Gemälde, wenn auch nur wenige.

 

Das Malen erlernte Abel Grimmer bei seinem Vater, dessen Studio er auch später übernahm.

 

1591 heiratete Abel Grimmer Catharina Lescornet und wurde Meister der Gilde Saint Luke. Abel Grimmers Arbeiten zeichnen sich durch die Vereinfachung und Systematisierung von Figuren und Landschaften aus. Seine Gemälde sind geprägt von harmonischen Farben, die unter anderem eine gewisse Linearität verfolgen. Gebäude wirken oft etwas schemenhaft, fast wie geometrische Figuren.

 

Das wohl bekannteste Bild Abel Grimmers ist „Tumbau zu Babel“ einer biblischen Szene, die den Versuch zeigen soll einen Turm zu errichten, um die Götter im Himmel zu erreichen. Er spiegelt die Vorstellung der Menschen wieder, die in der damaligen Zeit vorherrschte. Eine Phantasie, die den Menschen beflügelte, denn schon zu allen Zeit wollte man wissen, was dort oben im Himmel wohnt.

 

Auch Abel Grimmer schien diese Frage zu interessieren, weshalb dieses Thema nicht nur einmal von ihm aufgegriffen wurde. Die Geschichte des Turms zu Babel ist im Wesentlichen eine Reflexion über die menschliche Gottlosigkeit und Hybris, eine moralische Botschaft, die bereits in Bruegels Gemälden enthalten ist.

 

Die Geschichte des Turms zu Babel erzählt auch von einer Welt, in der Menschen, die eine Sprache sprechen, plötzlich vom Unverständnis vieler Sprachen zerrissen sind. Dies geschah parallel zum 16. Jahrhundert, als die einst vereinigten Niederlande zwischen einem katholischen Süden und einem protestantischen Norden geteilt wurden und heftige Debatten über die Interpretation der Bibel und die Rolle der Kirche geführt wurden.

 

Abel Grimmer starb im Jahr 1620.



Sie finden hier 13 Gemälde von Abel Grimmer