E-F - Enjolras Delphin

Delphin Enjolras

 

Delphin Enjolras wurde am 13. Mai 1865, in Coucouron in der Ardèche, in Frankreich geboren.

 

Delphin Enjolras studierte bei dem Aquarellmaler Gaston Gérard an der „École de Dessin de la Ville de Paris.“ Er war ein akademischer Maler und fertigte hauptsächlich Porträts, Akte und Interieurs an. Delphin Enjolras malte viele Aquarellen und Pastelle, aber auch mit Ölfarben. Er ist vor allem für seine intimen Porträts junger Frauen bekannt, die alltägliche Aktivitäten, wie Lesen oder Nähen, oft mit Lampenlicht beleuchtet, vollzogen.

 

Delphin Enjolras malte bereits in seiner frühen Karriere einige schöne Landschaften, insbesondere sind diejenigen zu nennen, die im „Musée du Puy“ und im „Musée Calvet d'Avignon“ hängen. Es stellte sich jedoch heraus, dass seine Liebe, dem Malen von jungen und schönen Frauen gehörte und aus diesem Grund, die meisten Ölgemälde und Pastelle von Enjolras junge Damen zeigt, die in der dunkle Räumen von Lampen mit geringer leuchtkraft oder anderen schwachen Lichtquellen bestrahlt werden. So bilden die Szenen oft das abendliche Licht der Dämmerung ab, wobei einige Bereiche, welche beleuchtet werden plötzlich intensivere Farben zeigen. Auch das Schattenspiel in seinen Bilder ist außergewöhnlich.

 

Delphin Enjolras Themen beschäftigen sich zudem oft auch mit einfachen häuslichen Beschäftigungen, wie dem Arrangieren der Blumen, sich ent- oder bekleiden aber auch einfach nur schminken. Eine Zeit lang versuchte er sich an intimeren Darstellungen. Delphin Enjolras wurde ein ausgezeichneter Aktmaler, und viele seiner späteren Werke wie "La Sieste" sind von sehr erotischer und sinnlicher Natur.

 

Delphin Enjolras starb am.23 Dezember 1945 in Toulouse, in Frankreich im Alter von 80 Jahren.

 

Hier finden Sie 183 Gemälde von Delphin Enjolras