C-D - Duncan John

John Duncan

 

John Duncan wurde am 19. Juli 1866, in Dundee, in Schottland geboren. Er kam als Sohn eines Lebensmittelhändlers zur Welt und besuchte bereits mit 11 Jahren die „Dundee School of Art“.

 

John Duncan zeichnete dann ab 1879 seine ersten Comics für die Zeitschrift „The Wizard of the North“, eine politische Zeitschrift, die wöchentlich erschien. Diese ersten Schritte ebnen ihm den Weg für eine berufliche Laufbahn als Illustrator. Dies zeigt sich spätestens, als John Duncan 1885, in einem Alter von 19 Jahren nach London umzieht und auch dort weiter diesem Beruf nachgeht. Gleichzeitig entwickelt er zu dieser Zeit auch ein Interesse an der Porträtmalerei und entscheidet sich auch diesem Wunsch nachzugeben.

 

Zu diesem Zweck beginnt John Duncan ein Studium an der Kunstschule in Antwerpen und später in Düsseldorf. Bis 1890 dauert sein Studium und nach seinem Abschluss führt ihn sein Weg wieder nach Hause, in seine Geburtsstadt Dundee. Nach einem kurzen Aufenthalt dort, begibt John Duncan sich auf eine ausgedehnte Reise durch Europa. Er passiert dabei die wichtigsten Kunststädte dieser Zeit, so beispielsweise Paris, Rom Florenz und Venedig. Die Reise wird etwa ein Jahr dauern, weshalb er bereits 1991 wieder nach Schottland zukehrt.

 

1900 wurde John Duncan eine gut bezahlte Stelle als Kunstlehrer in Chicago angeboten, die er auch bereit ist anzunehmen. Er soll aber von seinen Studenten sehr enttäuscht gewesen sein weshalb er bereit 4 Jahre später seinen Rücktritt bekannt gibt und wieder nach Hause geht. John Duncan lässt sich in Edinburgh nieder und mietet sich ein Atelier.

 

Ab 1919 lehrt John Duncan dann an der „Royal Scottish Academy School of Painting“ aber auch diese Stelle scheint nicht so ganz seinen Vorstellungen zu entsprechen, denn auch diese gibt er nach etwa 3 Jahren wieder auf. Er sucht sich eine Arbeit als Bibliothekar und bleibt dort bis zum Ende seines Lebens.

 

John Duncan stirbt 1945 in Edinburgh.

 

Hier finden Sie 60 Gemälde von John Duncan