Boudin Eugène

Eugène Boudin

 

Eugène Louis Boudin wurde am 12. Juli 1824 in Honfleur geboren und war ein französischer Maler. Er war einer der ersten Freilichtmaler und Vorläufer des Impressionismus.

 

Geboren als Sohn eines Hafenlotsens arbeitete Eugène Boudin im Alter von zehn Jahren auf einem Dampfschiff, das zwischen Le Havre und Honfleur verkehrte.

 

Als die Familie im Jahre 1835 nach Le Havre zog eröffnete sein Vater ein Geschäft für Schreibwaren und Bilderrahmen, wo Eugène Boudin selbst arbeitete. Er eröffnete später selbst sein eigenes kleines Geschäft. In seinem Geschäft wurden Bilder gerahmt, wodurch er mit Künstlern aus der Gegend in Kontakt kam. Eugène Boudin stellte dort beispielsweise Gemälde von Jean-François Millet und Constant Troyron aus, die er mit Thomas Couture und Jean-Baptiste Isabey kennengelernt hatte, welche ihn dazu ermutigten einer künstlerischen Karriere zu folgen.

 

Eugène Boudin gab sein Geschäft im Alter von 22 Jahren auf und fing hauptberuflich an zu malen. Eugène Boudin zog aufgrund eines Stipendiums im Jahre 1850 nach Paris.

 

Als Eugène Boudin auf den holländischen Maler Johan Jongkind traf wurde ihm geraten, im Freien zu malen (en plein air). Außerdem arbeitete er mit Isabey und Troyron zusammen und lernte 1859 Gustave Courbet kennen, durch wen er auf Charles Baudelaire traf.

 

Als Eugène Boudin 1859 auf dem Pariser Salon debütierte war Baudelaire der erste Kritiker, der sein Talent öffentlich machte. Eugène Boudin freundete sich 1857/58 mit dem jungen Claude Monet an und überredete diesen mit der Landschaftsmalerei anzufangen und die jugendlichen Karikatur Zeichnungen aufzugeben. Die beiden blieben lebenslange Freunde und Monet würdigte später seinen frühen Einfluss.

 

Eugène Boudin erhielt Auszeichnungen beim Pariser Salon 1881 und bei der Weltausstellung 1889. Eugène Boudin wurde 1892 sogar zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.

 

In seinem späteren Leben kehrte Eugène Boudin aufgrund von schlechter Gesundheit zu seinem Haus in Deauville in Südfrankreich zurück, wo er am 8. August 1898 im Alter von 74 Jahren starb. Er wurde auf dem Cimetière Saint-Vincent am Montmartre in Paris beigesetzt



Sie finden hier 1.115 Gemälde von Eugène Boudin