A-B - Bosch Hieronymus

Hieronymus Bosch

 

Hieronymus Bosch, gebürtig Jheronimus van Aken, wurde um 1450 in der niederländischen Stadt 's-Hertogenbosch, auch Den Bosch genannt, nach welcher er sich selbst benannte, geboren und war ein niederländischer Maler der Renaissance.

 

Über Hieronymus Boschs Leben und seine Ausbildung ist wenig bekannt, da er selbst keine Briefe oder Tagebücher hinterließ. Es gibt lediglich wenige urkundliche Aufzeichnungen der Stadt 's-Hertogenbosch. Selbst sein Geburtsdatum wird nur ungefähr geschätzt. Die erste Aufzeichnung über ihn tauchte am 5. April 1474 auf, als er mit zwei älteren Brüdern und einer Schwester namentlich genannt wurde.

 

Hieronymus Boschs Urgroßvater Thomas van Aken war als Maler tätig, sein Großvater Jan van Aken besaß eine Malerwerkstatt. Auch sein Vater, Anthonius van Aken, wurde Maler.

 

Hieronymus Bosch folgte der Familientradition und erhielt seine Malerausbildung zeitweise in der Werkstatt seines Vaters.

 

's-Hertogenbosch, wo Hieronymus Bosch die meiste Zeit seines Lebens verbrachte, war zur damaligen Zeit eine lebendige Stadt. Hieronymus Bosch wurde ein berühmter Künstler seiner Zeit, welcher oft Aufträge aus anderen Ländern bekam.

 

Im Jahre 1488 trat Hieronymus Bosch der Bruderschaft Unserer Lieben Frau der örtlichen St. Johannes Kathedrale bei, eine sehr elitäre religiöse Gruppe von einflussreichen Bürgern aus ganz Europa, wie zum Beispiel weltliche Priester, Notare, Adelige, Ärzte, Apotheker und wenige Künstler.

 

Hieronymus Bosch arbeitete außerdem für die städtische Elite und den niederländischen Hochadel. Beispielsweise bekam er Aufträge vom regierenden Fürst der Niederlande Erzherzog Philipp der Schöne und sein Hof.

 

Zwischen 1479 und 1481 heiratete Hieronymus Bosch die Patriziertochter Aleyt Goyaerts van den Meerveen, mit der er ins nahe gelegene Oirschot zog. Seine Frau hatte dort ein Haus und ein Grundstück von ihrer wohlhabenden Familie geerbt. Dies verhalf ihm zu einer großen Unabhängigkeit.

 

Ein Eintrag in den Aufzeichnungen der Bruderschaft Unserer Lieben Frau bezeugen Hieronymus Boschs Tod im Jahre 1516. Eine Bestattung erfolgte in der Kirche von Saint John am 9. August dieses Jahres.

 

Hieronymus Bosch selbst hatte nie Aufzeichnungen über seine Werke hinterlassen, weshalb viele seiner Darstellungen rätselhaft geblieben sind.


Sie finden hier 97 Gemälde von Hieronymus Bosch