Bogdanov-Belsky N.

Nikolay Bogdanov-Belsky

 

Nikolay Bogdanov-Belsky wurde am 6. Dezember 1868, in Russland geboren. Er war Akademiker, Porträt- und Landschaftsmaler und absolvierte die Petersburger Akademie der Künste, wo er bei J. Repin studierte.

 

Nikolay Bogdanov-Belsky künstlerischer Stil entwickelte sich in den 1890er Jahren. Dank seines Talents und seiner Beharrlichkeit gelang es dem jungen Mann aus einer armen Bauernfamilie heraus, eine gute künstlerische Ausbildung zu erlangen und wurde zu einem der populärsten russischen Maler seiner Zeit.

 

Der visuelle Ausdruck der Malerei des Künstlers hat seine Wurzeln im Realismus, mit dem Wunsch, die Realität des Lebens darzustellen. Im Laufe der Jahre wurde der Realismus durch die in Freilichtstudien praktizierten charakteristischen Techniken des Impressionismus bereichert, die es ermöglichten, die Bedeutung der Farbgebung in seinen Bildern brillanter zu betonen. Bereits während seiner Studienjahre wandte sich Nikolay Bogdanov-Belsky dem Hauptthema seiner Kunst zu, der Darstellung von Kindern. Bauernkinder in verschiedenen Lebenssituationen wurden zum Leitmotiv seiner kreativen Arbeit

 

Nikolay Bogdanov-Belsky wanderte 1921 aus Russland nach Lettland aus und blieb 23 Jahre lang dort, um ein anerkannter Maler zu werden. Für seinen bedeutenden Beitrag zur lettischen Kultur wurde der Künstler 1936 mit dem Orden der Drei Sterne ausgezeichnet.

 

Im Jahr 1944 wanderten Nikolay Bogdanov-Belsky und seine Frau nach Deutschland aus, wo er 1945 in Berlin starb. Viele seiner Gemälde und Archivdokumente blieben in Deutschland und dieses Vermächtnis wird heute von seinen Nachfahren betreut. Zum ersten Mal in Lettland werden in einer Ausstellung auch Werke aus der Familiensammlung gezeigt, die dem Betrachter eine einzigartige Gelegenheit bieten, sich mit den noch unbekannten Meisterwerken des Künstlers vertraut zu machen.

 

Nikolay Bogdanov-Belsky hat auch Porträts, Landschaften und Stillleben gemalt. Die meisterhaft gemalten Porträts des Künstlers waren sehr beliebt und Anfragen kamen aus allen Schichten der Gesellschaft. Von der kaiserlichen Familie gingen sogar Kommissionen ein.

 

Nikolay Bogdanov-Belsky starb am 19 Februar, 1945 in Berlin in einem Alter von 76 Jahren.

 

Hier finden Sie 181 Gemälde von Nikolay Bogdanov-Belsky